Fahrradhelden

 

Die Fahrradhelden unterstützen Berliner Kinder aus sozial benachteiligtem Umfeld. Sie spenden Fahrräder für traumatisierte und seelisch kranke Kinder und Jugendliche in Berlin, die aus Kinderschutzgründen fremduntergebracht sind. Gemeint sind dabei Unterbringungsformen wie z.B. betreutes Wohnen, Wohngruppen, Erziehungsstellen und Pflegefamilien.

Unsere Mission

Für viele Berliner jeden Alters gehört Radfahren zum Alltag. Für die meisten Kinder, die aufgrund von Kinderschutz fern von ihren Familien leben, leider nicht. Die Betreuungsbudgets sehen eine Anschaffung von Fahrrädern nicht vor. 

Die Fahrradhelden haben es sich zum Ziel gesetzt, Fahrräder für Berliner Heim- und Pflegekinder zur Verfügung zu stellen.

Unsere Vision

Ein Fahrrad zu besitzen und mit seinen Freunden durch den Kiez zur nächsten Eisdiele zu radeln, ist eine Selbstverständlichkeit im Leben vieler Kinder. Diese Normalität und dieses Gefühl von Freiheit und Selbstbestimmung, sollten besonders bei Kindern nicht fehlen, die sich wegen ihrer Traumatisierung im besonderen Maße nach Normalität in ihrem Leben sehnen. 

Darum helfen wir

- 97% aller Pflegekinder besitzen kein verkehrstüchtiges Fahrrad

- 32% der Kinder besitzen überhaupt kein Fahrrad

- Pflegekindern fehlt es an Mobilität, um von A nach B zu kommen

- 93% der Kostenübernahmeanträge für ein neues Fahrrad werden nicht bewilligt

- mit einem Fahrrad schenken wir den Kindern ein Stück Normalität 

- die Kinder erlernen soziale Kompetenz im Umgang mit dem Fahrrad im Straßenverkehr